Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Vernissage Cristina Löwy und Rob Mayo : Aufbruch!

23. Juni 17:00 bis 18:30

Die Vernissage von Cristina Löwy verspricht eine faszinierende Reise durch die künstlerische Welt einer außergewöhnlichen Frau mit Löwenkräften und bildhauerischem Charme. In ihrem umfangreichen Œuvre durchstreift die Künstlerin frei das Medium der Malerei und Skulptur, wobei sie Gattungsgrenzen mit einer unbändigen Experimentierfreudigkeit durchbricht.

Cristina Löwy scheut sich nicht davor, sich keinem festen Markenzeichen zu unterwerfen, und dies befruchtet den Fluss einer ständigen Erneuerung. Eine Stimmung des Aufbruchs durchzieht all ihre Schaffensperioden und verleiht ihrem Werk eine dynamische, lebendige Note. Stil und Technik sind dabei für sie stets Mittel des Ausdrucks und keine vorgebenden Regelführer.

Die Besonderheit von Cristina Löwys Kunst liegt in ihrer Fähigkeit, sich in unterschiedlichen Metamorphosen von Stil und Schaffensphasen auszudrücken. Dies macht es für den Betrachter umso interessanter und herausfordernder, die eigene Semantik und wiederkehrende Elemente in den Werken der Künstlerin zu dechiffrieren.

Cristina Löwy wurde 1969 in Buenos Aires geboren. Neben ihrer beeindruckenden künstlerischen Karriere ist sie verheiratet mit Alejandro und stolze Mutter von Rubén, Leandro und Alon. Diese facettenreiche Lebenserfahrung spiegelt sich zweifellos in ihrer Kunst wider und verleiht ihren Werken eine persönliche Tiefe und Authentizität, die die Vernissage zu einem einzigartigen Erlebnis macht. Tauchen Sie ein in die Welt von Cristina Löwy und lassen Sie sich von ihrer kreativen Kraft und Vielseitigkeit inspirieren.

 

Rob Mayo (Neuseeland/München/Rom) Als ein Neuseeländer, der in München und Rom lebt, ist Robert Mayo beeinflusst von seiner Verbundenheit für die Natur und Herkunft seines Geburtslandes und drückt dies in europäischen Steinen, Holz und Ton aus. Die organischen Formen seiner Skulpturen spiegeln deutlich die einheimische Kultur Neuseelands und des Südpazifik wieder. Er entdeckte die Steinmetzkunst während er noch als Statistiker für die Vereinten Nationen arbeitete und entfaltet sich jetzt als Bildhauer. In den letzten Jahren hat er an zahlreichen Austellungen/Workshops/Symposium zur Skulptur mit Stein, Holz und Keramik teilgenommen, in Deutschland, Italien, Marokko und Spanien

 

 

Details

Datum:
23. Juni
Zeit:
17:00 bis 18:30
Veranstaltungskategorie: