Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Elena de Gradde und Ceciel Strouken : Das Violoncello im Dialog mit dem Piano

1. September 19:00 bis 20:30

Ceciel Strouken, Violoncello,wurde in Eindhoven geboren und wuchs dort auf. Ihr erstes Cellounterricht erhielt sie von ihrer Mutter Els Knaven. Sie bekam ihr Pädagogisches Diplom in Den Haag. Anschließend studierte sie bei Geörgi Schiffer in Tilburg (Abschluss Diplom:Performing Musician with Distinktion), Maria Kliegel in Essen(D), Janos Starker in Bloomington (USA) und Joan Dickson in London( GB.)

Sie studierte Kammermusik mit Abschluss Diplom in Tilburg bei Erwin Schiffer und anschließend beim Amadeus Quartett an der Kölner Musikhochschule. Mit dem Streichtrio-Boussu war sie zusammen mit Annemieke Corstens und Marjolein Dispa unter anderem Gewinner des Charles-Hennen-Wettbewerbs. Sie war auch Preisträger beim Kunstwettbewerb von „Centraal Beheer. Das Streichtrio hat sich nach viele Jahre jetzt wieder gefunden im „Trio da Capo“.

Seit 1997 lebt und arbeitet Ceciel im Schwarzwald in Süddeutschland, wohin sie mit ihrer Familie zog. Sie gibt Kammermusik- und Soloauftritte im In- und Ausland und ist für ihre pädagogische Arbeit häufig auf Reisen. Sie präsentiert oft spezielle Programme, wie Konzerte und Aktivitäten für Kinder oder Programme mit einem klaren roten Faden, indem sie Text und Musik miteinander verbindet.

 

Darüber hinaus recherchiert sie intensiv nach selten gespielter, überwiegend von Cellisten komponierter Cellomusik, die sie so aus der Vergessenheit rettet. Im Jahr 2023 ist eine erste Ausgabe mit Etüden von Sebastian Lee (Cellist aus dem 19. Jahrhundert), erschienen bei Ponticello.

 

 

 

Elena de Gradde wurde in Woronesch, Russland, Sowjetunion geboren. Als sie drei Jahre alt war, zog ihre Familie in die Ukraine. Im Alter von7 bis 14 Jahren studierte Elena an einer allgemeinbildenden Schule und an einer Kindermusikschule in der Stadt Dneprodzerzhinsk, die sie mit Auszeichnung abschloss.
Die nächsten 4 Jahre studiert Elena an einer Berufsmusikschule, wo sie den Beruf einer Musikschullehrerin und Klavierspielerin erlernt. Gleichzeitig studierte sie privat bei der berühmtesten Pianistin der Ukraine Professorin der Klavierabteilung am Kiewer Konservatorium, Rada Lysenko.
Das abschließende Staatsexamen wurde mit Bestnoten abgeschlossen und ein Diplom mit Auszeichnung verliehen.

 

 

 

Von 1983 bis 1985 studierte sie erfolgreich am Voronezh Institute of Arts in der Abteilung für darstellendes Klavier in der Klasse einer Schülerin der berühmten Pianistin und Lehrerin, Professorin des Moskauer Konservatoriums Tatyana Nikolaeva, außerordentliche Professorin Lyudmila Fedoruk. Zu dieser Zeit nahm Elena an vielen studentischen Klavierkonzerten teil, die in verschiedenen Städten Russlands stattfanden. Von 1985 bis 1988 setzte Оlena ihre musikalische Hochschulausbildung am nach Prokofjew benannten Höheren Musikpädagogischen Institut in Donezk(Ukraine) fort. studierte in der Klasse der Konzertpianisten, außerordentliche Professorin dieser höchsten Musikakademie, Victoria Goncharenko. Das Höhere Musikpädagogische Institut wurde mit Auszeichnung erfolgreich abgeschlossen. Nach seinem Abschluss an der Universität erhielt Sie ein Diplom als Pianist-Lehrer und Solist eines Kammerensembles.
Es folgte viele Jahre Konzerttätigkeit als Duo mit Vadim Sandler (Geige) im In- und Ausland und als Pädagogin und Correpetitin in den Musik/Balettschulen in Donezk und Kharkiv in der Ukraine.
In 2019 kam, Familienbedingt, die Übersiedlung nach Deutschland.

Details

Datum:
1. September
Zeit:
19:00 bis 20:30
Veranstaltungskategorie: