Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Die Kunstkolonie Lörrach: zu Gast im Hofgut LEO

1. September 17:00 bis 18:30

Die Kunstkolonie Lörrach ist eine freie und unabhängige Gruppe von Künstlerinnen aus dem schönen Dreiländereck. Sie ist in ihrem Schaffen und Auftreten der Tradition der Kunstkolonien des vergangenen 20. Jahrhunderts verpflichtet. Diese Lebens- und Arbeitsgemeinschaften waren allzu häufig der einzige Ort, der den Frauen jener Zeit eine gewisse Unabhängigkeit bot. Oft war dies die einzige Möglichkeit für sie, ihr künstlerisch-kreatives Potential zu entwickeln und zur Gänze umzusetzen.

Auch die Künstlerinnen der Kunstkolonie Lörrach stehen mit beiden Beinen kraftvoll im Leben, setzen sich kreativ und optimistisch für ihre gemeinsamen Ziele ein und sind unerschrocken und humorvoll bei der Sache. Bei aller Vielfalt, Unterschieden aber auch Gemeinsamkeiten sehen sich die 4 Künstlerinnen nicht als Konkurrenz, sondern ergänzen sich auf das Beste!

Brigitte Brumunt ist experimentierfreudig und lässt sich von Emotionen leiten, welche Farben und Materialien verwendet werden. Die pure Energie auf der Leinwand ausleben und Schicht für Schicht, Raum, Tiefe sowie Dichte zu erzeugen. Die Palette reicht von Acryl- und Ölfarben, Tusche in Kombination von Asche, Sand und vielem mehr. So gestaltet sich jedes Bild zum Unikat und lädt den Betrachter zum Entdecken und Verweilen ein.

Petra Gallo hat es in ihrer bevorzugten Maltechnik des Pourings zur Perfektion gebracht. Sie verflüssigt Farben, fügt geheime Zutaten hinzu und schüttet oder gießt ihre eigenen Kompositionen. Beim Aufbringen auf Leinwand und Holz steuert sie gekonnt den Zufall. So wird jedes Bild einzigartig und in seiner Aussage ausdrucksstark. Zufall und Perfektion regen zur Reflexion seiner eigenen Gedanken und Gefühle an.
Veronika Panzer arbeitet mit vielfältigen Stilmitteln und fühlt sich in vielen Genres zu Hause. Ihr Arbeitsspektrum reicht von rein farbigen Kompositionen bis zu gegenständlichen Werken. Sie arbeitet sowohl mit den großen Formaten, kann aber auch in kleinen Bildern ihre Schaffenskraft entfalten. Immer wieder überrascht sie mit der Farbigkeit ihrer Arbeiten, mit dem malerischen Duktus und der Detailtreue, die ihre Zugewandtheit und Lebensfreude spiegeln.

Sabine Stolz ist in der Gruppe die kreativ-ungeduldige Künstlerin. Sie sticht durch ihre spontane Herangehensweise an neue Arbeiten hervor und schafft sich so Raum für das unerwartete und überraschende Moment ihrer Kunst. Sie kombiniert gerne unterschiedliche Stilrichtungen und experimentiert mit vielen Techniken und Malmitteln. So wird jedes Werk zum Abenteuer und lässt dem wohlgesonnenen Betrachter Platz für eigene Gedanken und Interpretationen.

Susanne Stolz ist von Papier fasziniert. Sie gestaltet wunderschöne Karten, kann aber auch figürlich mit Pappmaché arbeiten. In der Kunstkolonie entwirft sie Flyer und Plakate und macht alles rund um den PC.

Details

Datum:
1. September
Zeit:
17:00 bis 18:30
Veranstaltungskategorie: